// Kaffee ohne alles, bitte.
designed by imagination.DESIGN
#5 Déjà-Vu?

Es ist schon merkwürdig.

Als ich früher bei Myblog unterwegs war, gab es bereits eine Menge Blogs, die sich mit Pro Ana oder Mia befasst haben.
Auch wenn ich Beiträge wie "Anas Brief" etc. immer abstoßend fand, waren manche dieser Blogs doch eine große Motivationstütze und Inspiration für mich.
Bis ich irgendwann gezwungen war, diese Blogs aus meinem Leben zu löschen, damit ich mich selbst nicht auslösche.
Heute, 2 Jahre später und an einem neuen absoluten Tiefpunkt, verbringe ich wieder Stunden damit, solche Blogs zu lesen, um mich irgendwie ein bisschen verstanden zu fühlen.
Oder mir wenigstens einzubilden, dass ich verstanden werde.

Aber es macht mich auch sehr traurig.
Existierten früher schon viele Blogs zu diesem Thema, so habe ich jetzt den Eindruck, dass sich mittlerweile jeder 2. Blog damit befasst.
Oder ist meine Wahrnehmung einfach schon so getrübt, dass ich automatisch genau diese Blogs herausfiltere?
Viele der Blogs, die ich früher verfolgt habe, existieren nicht mehr.
Ich denke, dass ihre Verfasser sich einfach nur "gewünscht" haben, krank zu sein, weil sie unzufrieden mit sich selbst waren und irgendwann wieder zurück auf den richtigen Weg gekommen sind.
Jedenfalls wünsche ich mir, dass es so ist, denn schließlich würde das bedeuten, dass sie sich noch rechtzeitig aus dem Teufelskreis gezogen haben.
Manche andere der früheren Blogs existieren noch.
Sie zu lesen ist ein sehr zwiegespaltenes Gefühl.
Einerseits freue ich mich irgendwie, dass da etwas Bekanntes ist.
Andererseits bin ich zutiefst entsetzt, wenn ich lese, dass ein Mädchen, das sich damals über ihr normales Gewicht beschwert hat, heute über ihren Klinikaufenthalt berichtet oder darüber, dass sie mit 45Kg noch viel zu fett ist und ein halbes Brötchen einen Fressanfall nennt.

Was noch schlimmer ist: Es macht mich neidisch.
Neidisch darauf, dass diese Mädchen es geschafft haben - was immer "geschafft" auch bedeuten soll - und ich vergleichbar bin mit einem Hefeteig.
So wenig Disziplin, so wenig Selbstkontrolle, so große Schwäche.

Wie kann ich mich selbst überhaupt noch im Spiegel ansehen?
9.11.11 21:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de