// Kaffee ohne alles, bitte.
designed by imagination.DESIGN
1# Ein Ende ist auch ein Anfang. Oder so ähnlich.

Dies ist mein Abschiedsbrief.
Nicht für sofort. Oder morgen.
Vermutlich auch nicht nächste Woche.
Aber für irgendwann.
Ich weiß nicht, wann die Zeitbombe namens "mein Hirn" explodieren wird und mich damit zum Attentäter in meinem eigenen Kopf macht. Oder ob es überhaupt passieren wird.
Vielleicht wird es nicht einmal ein kleines Puff geben, weil in den letzten 10 Sekunden des Countdowns plötzlich ein mysteriöser Geheimagent aus dem Nichts auftaucht und sie entschärft.
Aber Fakt ist, das Ticken der Uhr wird immer lauter und penetranter.
In meinem Kopf herrscht Krieg.
Ein mentales Afghanistan, welches von Gedankenbomben zerfetzt wird, die der sogenannten Friedenserhaltung dienen sollen.
Fast so ein paradoxes Chaos wie in der realen Welt.
Aber so lange ich mich noch hier befinde, sollte ich einfach versuchen, Wiederaufbau und Schadensbegrenzung im Nahosten meines Hirns zu betreiben und den übrig gebliebenen Schutt meiner Gedanken unschuldig schauend im virtuellen Netz abladen.

Ein Spinner mehr oder weniger im Umlauf, was macht das in dieser Welt schon für einen Unterschied.

7.11.11 01:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de